Startseite
    Das Tagebuch
  Über...
  Archiv
  Mein Status
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   ...all the words...
   von der alten Schule
   von der neuen uni
   Zu Judith
   Zu Maike





http://myblog.de/pennyroyal-tea

Gratis bloggen bei
myblog.de





Viva Colonia

Die letzten Tage hatten wir Besuch von Wegis Freund Pascal. Nachdem wir tagelang eigentlich nichts getan haben ausser essen, trinken, vor dem Computer oder Fernseher sitzen und Rummy spielen, haben wir es gestern endlich, endlich geschafft, mal etwas zu unternehmen.
Weil Pascal seit Wochen (Monaten? Jahren?) großer Fan von der Serie "Mein Leben und Ich" mit Wolke Hegenbarth (oder wie man das schreibt) ist, beschlossen wir, einen Tag in Köln zu verbringen. Zugegeben - wir haben weder das Gymnasium auf das Alex in der Serie geht, noch das Haus der Degenharts (oder wie man das schreibt), noch das Studio, in dem die Serie gedreht wird, besichtigt.

Aber immerhin konnten wir für einen Tag die gleiche Luft wie Wolke schnuppern.

Wir waren am Ende stundenlang im Kölnischen Stadtmuseum im Zeughaus. Das war eigentlich echt interessant und ich hatte irgendwie das Gefühl, dass es höchste Zeit für mich war, dieses Museum zu besuchen. Habe dort mehr über Köln gelernt als in den ganzen Monaten, in denen ich in Köln gewohnt habe vorher. Danach verwarfen wir unser Vorhaben, den Dom zu besteigen und entschieden uns für einen gemütlichen Spaziergang am Rhein entlang. Pascal hatte die grandiose Idee, die Deutzer Brücke pink anzustreichen. Leider fehlte es uns gestern an Farbe und Zeit also verschoben wir dieses Vorhaben auf einen späteren Zeitpunkt und machten es uns lieber in diversen Pubs gemütlich.

Köln hat so viele Irish Pubs. Und in Bochum - und ich bin den Tränen nahe - habe ich bisher nur einen einzigen Irish Pub gefunden und der ist winzig und man trifft dort keinen einzigen Iren an und es läuft nicht die richtige Musik.

Trotzdem bin ich jetzt wieder zu Hause. Es ist schön zu wissen, dass ich ohne weiteres jederzeit nach Köln fahren kann, wenn ich möchte. So mal schnell, um ein Pint Cider zu mir zu nehmen. Das Gute ist auch, dass ich in Zukunft mit meinem Studentenausweis bis nach Düsseldorf Benrath komme! Und von da aus sind es ja nur noch zwei Stationen, dann ist man schon in Köln. D.h. ich komme da sogar fast für nix hin.

Versteht mich aber bloß nicht falsch. Es ist nicht so, dass es mir in Bochum nicht gefallen würde. Im Gegenteil: Die Stadt tut alles, um es mir recht zu machen.  Und es geht mir gut!

27.9.06 16:27
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Maike (29.9.06 15:30)
Ach ja, Koeln ist doch einfach etwas besonderes... und die zahlreichen Irish Pubs verdienen auf jeden Fall bald mal wieder eine ihnen gewidmete Nacht unsererseits, oder? Oder sollen wir diesem Bochumer Dingens mal zeigen, was so ein Irish Pub wirklich ist? (wir koennen ja ein paar echte Iren aus Koeln rueberholen...)


Tara (30.9.06 14:57)
Gute Idee! Allerding fürchte ich, dass nicht allzu viele kölner Iren in den Bochumer Mini-Pub rein passen. Darum lassen wir die lieber in der Domstadt und gesellen uns zu ihnen...
Wenn du mal irgendwann wieder im Lande bist...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung