Startseite
    Das Tagebuch
  Über...
  Archiv
  Mein Status
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   ...all the words...
   von der alten Schule
   von der neuen uni
   Zu Judith
   Zu Maike





http://myblog.de/pennyroyal-tea

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ein neuer Anfang...

Ich hatte mal ein Blog, das war in Pink und Schwarz gehalten und ich schrieb so alle zwei bis drei Wochen ein paar Sätze, die sowieso niemand verstanden hätte, darum bekam auch keiner von euch den Link zu diesem Blog, das es inzwischen nicht mehr gibt.

Kaum hatte ich das Blog gelöscht, weil ich fand, dass es unsinnig sei, es weiterzuführen (und weil ich ja keinen Datenmüll im Internet hinterlassen wollte), da schickte mir eine gute Freundin den Link zu ihrem neuen eigenen Internet-Tagebuch...

Es dauerte nicht lange, da bekam ich einen weiteren Link zu einem weiteren Blog von einer weiteren guten Freundin...

... und heute folgte noch ein dritter.

Ich nahm das als Wink mit dem Zaunpfahl und entschied mich, meinem Schickal nicht weiter aus dem Weg zu gehen.

Diesmal, so versprach ich mir aber, wird es ein Blog mit Einträgen, die auch jemand anderes verstehen und gegebenenfalls sogar beantworten kann. Ein richtiges Tagebuch.

Der zweite Versuch beginnt...

9.8.06 00:27


Shakespeares Erben...

Die Zeiten, in denen ich jede zweite Nacht mit ner Flasche Wein in meinem Zimmer saß und mir die Seele aus dem Leib schrieb (im wahrsten Sinne des Wortes) sind zwar vorbei, aber ab und zu verspüre ich doch noch den Drang, mich auf diese Art und Weise auszudrücken... dafür habe ich mir hier ein kleines Plätzchen eingerichtet.

Hier gibt es also Gedichte von mir und Gedichte von anderen, die mir gut gefallen.

Aber auch ihr dürft eurem Lyr-Ich gerne freien Lauf lassen... würde mich freuen...

****************

 

 

9.8.06 11:12


Wer sind denn die Höhner?

Es gab eine Zeit, da ging ich jeden (Super-Kino-)Dienstag ins Kino, egal, was für Filme liefen. Das war ja auch nebensächlich, schließlich ist Dienstag billiger und sowas kann man sich ja nicht entgehen lassen...  Allerdings sind diese Zeiten vorbei, seit ich nicht mehr bei Mama und Papa wohne. Das Kinogeld geht inzwischen für Klopapier und Rundfunkgebühren (ja, wir zahlen unsere Rundfunkgebühren...) drauf. Im letzten Jahr war ich vielleicht gute drei oder vier Mal im Kino und ich fange schon langsam an, zu vergessen, wie Ins-Kino-Gehen überhaupt geht.

Das ist mir jetzt klar, weil ich seit einer Woche jeden Tag der festen Überzeugung bin, dass ich "heute Abend" ins Kino gehe: Fluch der Karibik 2 mit Johnny Depp... Leider stelle ich all abendlich um kurz nach acht Uhr fest, dass ich nicht im Kino sitze.

Was tun?

 Bisher haben mich mein Job, meine Mutter, Familienfeste und Schwächeanfälle davon abgehalten, mich zum Lago und in einen gemütlichen samtroten Cinestar-Sessel zu schaffen.

Nun war ich gestern mehr denn je davon überzeugt am Abend ins Kino gehen zu wollen. Die Chancen standen gut. Ich hatte nichts vor, ich hatte jemanden, der mitgehen wollte, ich hatte genug Geld. Ich hatte sogar Plätze reserviert. ABER mir kam etwas dazwischen.

Denn kaum hatte ich online die Kinokarten reservieren lassen (es waren übrigens die 10. und die 11. Fluch-der-Karibik-2-Karten, die ich diese Woche reserviert hatte...) da stellte ich fest, dass heute im Stadtgarten ein Gratis-Konzert der Höhner stattfinden würde.

Einige von euch werden sich jetzt fragen: Wer sind eigentlich die Höhner? Wenn ich dann aber sage: Viva Colonia... wird vielleicht schon dem ein oder anderen ein Licht aufgehen...  

Die Höhner sind eine Band, die in Köln jedes Kind kennt. Sie singen Lieder über Köln, Karneval, den 1.FC Kölle auf Kölnerisch, sodass man kein Wort versteht. Ausser man kommt aus Köln.

Und da ich ja erst seit sechs Wochen wieder nicht aus Köln komme, fühlte ich mich auf die ein oder andere Art und Weise verpflichtet... beziehungsweise: ich fühlte mich hin- und hergerissen. Johnny Depp oder die Höhner? Johnny Depp oder die Höhner? Depp oder Höhner? ... Die Entscheidung viel mir schwer, aber schließlich entschloss ich mich, das Kino nochmals zu verschieben. Die Höhner live und umsonst, das konnte ch mir doch nicht entgehen lassen...

Ich verbrachte den Abend also kartenspielend mit Wegi im Stadtgarten und schunkelte (kommt mein Nachname eigentlich von diesem Wort? Sollte ich mal nachprüfen...) zu den kölner Tönend. Am Ende fühlte ich mich fast wie zu Hause in der Domstadt... Ach... das waren noch Zeiten...

Warum ich heute nicht im Kino war, weiß ich allerdings selbst nicht so genau... und da ich morgen und übermorgen lange arbeiten muss, wird es wohl erst am Sonntag was. Aber da geh ich ganz sicher!!!

Übrigens erinnert mich dieses ganze Höhner-Gerede an den Tag, an dem ich den Mitgliedern der Kölner Band "Brings" die Hände schütteln durfte... aber das ist eine andere Geschichte.

 

10.8.06 23:44


Bayern - Dortmund

Tja, das erste Mal seit der WM sitze ich vorm Fernseher und höre mir die deutsche Nationalhymne an. Bayern-Dortmund. Interessiert mich ja ehrlichgesagt nicht. Aber irgendwie werden Erinnerungen geweckt. Aha, Oliver Kahns 500stes Bundesliga-Spiel. Ist das aussergewöhnlich viel? Vermutlich schon, sonst hätten sie ihm nicht so ne Mega-Urkunde oder was das da war übergeben... Gibt es in Dortmund heute eigentlich ein Public Viewing?  Es war doch sowas geplant, oder? Fragen über Fragen. Gibt es irgendwelche Fußballexperten unter euch? Naja, wie dem auch sei... ich glaube, ich schalte um. Mir reicht es, wenn ich am Ende höre, wie hoch Dortmund hoffentlich gewonnen hat... bin halt irgendwie doch ne Frau...

PS: Diese Saison fiebere ich sowieso in der zweiten Bundesliga mit. Meine lieben Lauterer sind ja leider abgestiegen... aber dafür sind die Karten Billiger, d.h. ich kann mir die auch mal LIVE antun... 

11.8.06 20:52


Alle Jahre wieder...

Gestern Abend war es mal wieder so weit. Wie immer um kurz vor zehn Uhr stellte ich meiner Mutter die jährliche Frage: "Wer fängt denn diesmal an? Konstanz oder Kreuzlingen?". Wie immer wusste meine Mutter das auch nicht so genau.

Seenachtsfest. Eigentlich doch immer das gleiche... nur jedes Jahr ein wenig teurer... Einmal habe ich sogar Eintritt gezahlt. Das war vor vier oder fünf Jahren. An diesem Abend wurde mein Gehör von der überlauten Opernmusik, die das Feuerwerk unterstreichen sollte, für immer geschädigt, vermute ich. Seit dem mache ich es, wie ich es auch früher immer gemacht habe: Ich stelle mich um zehn Uhr auf die Fahrradbrücke und genieße den Konstanzer Teil des Feuerwerks, sowie das Finale (die Schweizer sieht man von da aus nicht...) und die Musik in angenehmer Lautstärke von dort aus. So habe ich das gestern dann acuh wieder gemacht. Allerdings hat Konstanz angefangen (Merke: 2007 fängt Kreuzlingen an) und es war kalt und wir hatten keine Lust eine viertel Stunde auf der kalten Brücke herumzustehen und auf das Finale zu warten, also gingen wir etwas vorzeitig nach Hause und stellten dann "entsetzt" fest, dass man das Feuerwerk der Konstanzer von unserem Balkon aus fast perfekt sehen kann.  Zwanzig Jahre umsonst auf der Fahrradbrücke herumgestanden...

... die Frage, warum man überhaupt jedes Jahr wieder geht und sich bis zu 45 Minuten Feuerwerk reinzieht, kann ich mir persönlich noch nicht beantworten... aber wenn ich so auf der Brücke stehe und die wackelt und vibriert wegen der lauten Böllerei und ich bete, dass sie auch dieses Jahr nicht zusammenkracht, dann ist ein Sommer irgendwie erst so richtig komplett. Naja, Traditionen müssen bewahrt werden...  

 

13.8.06 13:08


Eine verpasste Karriere

Ich habe es geschafft!

 Ich war im Kino.  Also, ich muss sagen: ... Der arme Hund... und ausserdem muss ich auch sagen: Piratenfilme (und -bücher) liebe ich ja. Die bringen mich tatsächlich zum träumen. Ich liebe ja Schiffe. Und die Black Pearl und ähnliche Schmuckstücke sind ein Traum für mich. In der Hinsicht kann ich Jack Sparrow schon verstehen. Meiner Meinung nach wäre ich übrigens ein guter Pirat gewesen und dafür gibt es auch Beweise:

1. Ich wäre jeden Tag woanders und das mir wohlbekannte Fernweh käme dann wohl eher seltener zutage als es das jetzt tut.

2. Jedes Jahr an Fasnacht habe ich den coolsten Piraten zum Vater, den Konstanz je gesehen hat.

3. Auf/an einem Schiff gibt es so gut wie keine Schnecken. Also gäbe es da draußen nichts, wovor ich mich fürchten müsste. (Na gut, es gibt Wasserschnecken, aber die sind irgendwo ganz tief unten und das ist ja dann egal...)

4. Ich trinke gerne Rum. (Den mit was leckerem zu mischen wird ja wohl erlaubt sein...)

5. Ich habe noch die Augenklappe, die mir der Herr Scholliers mal verpasst hat, als ich eine Kontaktlinse verloren hatte. (Die hätte ich der Schule wohl schon längst zurück geben sollen, aber einen richtigen Piraten interessiert sowas nun wirklich nicht...)

Ansonsten... Film gut... bin jetzt sehr gespannt auf den dritten Teil.

14.8.06 00:41


Nein, er war grau, hieß Dumbo und konnte Fliegen...

Also bitteschön, liebe Sarah. Nun bin ich auch deiner komischen Studentenverbindung da beigetreten. Wie praktisch, man kann Fotoalben anlegen. Und ich habe endlich Elis Adresse rausgefunden. Die Gute studiert ja nun schon seit ungefähr zwei Jahren vor sich hin und alles was ich von ihrem Aufenthaltsort wusste war: "Tübingen". Wie blöd, dabei habe ich sie so gerne...  Ich bin also voller Hoffnung, dass längst tot geglaubte Bekannt- NEIN Freundschaften wieder belebt werden. (Es sieht so traurig aus. Dieses StudiVZ-Board teilt mir ununterbrochen mit: Du hast keine Freunde! Also nehmt mich bitte in eure Freundelisten auf!!!)

 

Moment... was habe ich heute gemacht? ah ja, gearbeitet. Ich stand insgesamt sieben Stunden an der Kasse. Geplant waren fünf, aber es gibt so Tage, da läuft eben alles anders...

8:00 Ich stehe endlich auf. Der Handywecker piepst schon seit einer dreiviertelstunde alle fünf Minuten..........

8:55 Ich verschlinge ein Laugencroissant und eine Apfeltasche. Ein Mann labert mich an und ich verstehe kein Wort. Simone kommt um die Ecke, schließt die Wicky-Tür auf und rettet mich somit.

9:10 Ich stehe an der Kasse und bediene die ersten Kunden. Nebenher fülle ich Bauchnabelpiercings in rosa, weiß und hellblau auf. 2.95 € das Stück. (Nicht zu empfehlen. gehen schnell kaputt.)

11.13 Ich sehe einen riesigen Elefanten mit noch riesigeren Stoßzähnen am Laden vorbeilaufen. Ich kneife mich. Ich schlafe nicht.

11.27 Ich erzähle Simone von dem Elefanten. Sie fragt, ob er rosa war. Ich sage, er war grau. Ein Kunde kann das bestätigen und ich bin erleichtert.

13.00 Ein Schweizer kauft ein Kissen und bittet mich, es gut in Papier einzupacken, damit dem Kissen nichts passiert auf dem Heimweg. (Na klar, es könnte ja zerbrechen...)

14:00 Ich habe Feierabend und merke es nicht.

14:30 Ich merke, dass ich vor einer halben Stunde fertig gewesen wäre und spreche Simone darauf an. Sie erklärt, dass Rahel, die mich an der Kasse ablösen sollte, nicht gekommen ist. Ich erkläre mich bereit, noch bis um drei zu bleiben.

14:45 Ich erkläre mich bereit noch bis um vier zu bleiben.

15:45 Yvonne schickt mich nach Hause und bittet mich aber, von 17:45 bis 18:00 nochmal Kasse zu machen.

15:45-17:45 Ich gehe nach Hause, ziehe mich um, kaufe meinem Bruder Geburtstagsgeschenke und esse viel Obst.

17:45-18:00 Ich stehe an der Kasse...

...

Jaja, der Wicky ist schon ein seltsamer Laden. Der Elefant kam übrigens aus dem Zirkus, der gerade auf Klein Venedig gastiert und ursprünglich aus Afrika. Über den Verbleib des Kissens weiß ich nichts.

19.8.06 23:11


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung